• warning: getimagesize(https://www.jugend-ins-zentrum.de/sites/default/files/imagecache/bild_colorbox/Bundespraesident 272 DSC_0230.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 404 Not Found in /srv/www/jiz/sites/all/modules/contemplate/contemplate.module(833) : eval()'d code on line 22.
  • warning: getimagesize(https://www.jugend-ins-zentrum.de/sites/default/files/imagecache/bild_colorbox/Bundespraesident 272 DSC_0294.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 404 Not Found in /srv/www/jiz/sites/all/modules/contemplate/contemplate.module(833) : eval()'d code on line 22.
  • warning: getimagesize(https://www.jugend-ins-zentrum.de/sites/default/files/imagecache/bild_colorbox/Bundespraesident 272 DSC_0334.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 404 Not Found in /srv/www/jiz/sites/all/modules/contemplate/contemplate.module(833) : eval()'d code on line 22.
  • warning: getimagesize(https://www.jugend-ins-zentrum.de/sites/default/files/imagecache/bild_colorbox/Bundespraesident 272 DSC_0349.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 404 Not Found in /srv/www/jiz/sites/all/modules/contemplate/contemplate.module(833) : eval()'d code on line 22.
  • warning: getimagesize(https://www.jugend-ins-zentrum.de/sites/default/files/imagecache/bild_colorbox/Bundespraesident 272 DSC_0353.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.0 404 Not Found in /srv/www/jiz/sites/all/modules/contemplate/contemplate.module(833) : eval()'d code on line 22.

Ich bin die Wahl

Kultur- und Bildungsverein Ostertor

Bündnispartner:

Creaclic GbR - Kreative Medienpädagogik
Kulturzentrum Schlachthof

Schwerpunkt: Bildende Kunst | Literatur
Altersgruppe: 15-18 Jahre
Durchführungsort: Bremen

Laufzeit:

01.01.2017-30.09.2017

WIR SCHAFFEN DAS ... MAKE AMERICA GREAT AGAIN ... ZEIT FÜR MEHR GERECHTIGKEIT …
Was würdest du versprechen, um gewählt zu werden? Wie inszenierst du dich? Was sind deine großen Träume und kleinen Spinnereien für die Gesellschaft in der du lebst?

Mit diesen Fragen startet das Jugendkunstprojekt „Ich bin die Wahl“ in Bremen. Im partizipatorischen Kunstprojekt setzen sich Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren mit Künstler/-innen und Pädagog/-innen mit dem Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 auseinander: mit der Ästhetik, Absicht und Wirkung von Wahlplakaten und Wahlwerbespots. Wer verspricht was? Welche Bilder werden dafür entworfen? Welche Sprache wird gewählt? Aufbauend auf dieser Recherche entwickeln die Teilnehmer/-innen eigene Plakate und Videospots zu Inhalten, die ihnen am Herzen liegen und die sie als Expert/-innen ihrer eigenen Sache einfordern – von amüsant über provokant bis todernst.

Das Projekt orientiert sich an Interessen von Jugendlichen: Inszenierung und Selbstdarstellung, Beteiligung, digitale Medien und (vielleicht auch) Provokation. Es eröffnet durch das Medium Kunst eine neue Form der Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Themen Wahlen, Demokratie, Teilhabe. Die individuelle Beschäftigung mit den Fragen „Für was / gegen was will ich mich einsetzen?“, „Was ist politisch, was ist privat?“ und „Was ist meine Utopie für die Gesellschaft, in der ich lebe?“ bedeutet auch immer eine Reflexion eigener Lebensvorstellungen und Ziele.

Um auf das Projekt aufmerksam zu machen, finden Schnupperworkshops an Schulen und Übergangswohnheimen statt. Fotowände von Merkel, Trump, Erdoğan & Co laden ein, kurzzeitig in deren Rolle zu schlüpfen und eine eigene Botschaft zu verbreiten und bieten eine wunderbaren Anknüpfungspunkt für Gespräche über Politik, Meinungen und Demokratie. In verschiedenen mehrtägigen Workshops werden anschließend unterschiedliche Aspekte der Ideenentwicklung fokussiert: Kunst und Politik ist der Einstieg in die Auseinandersetzung – was heißt plakativ? Welche Partei wirbt wie und womit? Der Workshop Performance mit Theaterkünstler Felix Reisel setzt Gestik, Mimik, Rhetorik und Wirkung aktiv in den Mittelpunkt. Schriftstellerin Donka Dimova rückt Sprache und Formulierungen bei „Text und Meinung“ in den Fokus, um mit den Teilnehmer/-innen politische Slogans zu entwickeln. Modedesignerin Anastasia Lotikova widmet sich der Mode, den Requisiten und Locations als Teil der Inszenierung – was wird sichtbar und welche Wirkung erzeugt es? Im Fotografie- und Videoworkshop unterstützen die Künstlerinnen Paulina Cortés, Ele Hermel und Fotograf Lukas Klose die Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Ideen mit Profi-Equipment. Auch Videoschnitt und Fotobearbeitung werden vermittelt. Gearbeitet wird an unterschiedelichen Orten kultureller Bildung und Produktion in Bremen: im Atelier vom Kunsthaus KUBO, am Schlachthof Bremen und am Künstlerhaus Güterbahnhof. Neben den kunstpraktischen Workshops finden auch Exkursionen statt: Dr. Adrienne Körner wird sowohl den Workshop „Kunst & Politik“ leiten als auch mit den Teilnehmer/-innen die Bremische Bürgerschaft besuchen und das Gespräch mit Bundestagsabgeordneten suchen. Um zu erfahren, wie eine Wahlkampagne aufgebaut und umgesetzt wird, besucht die Gruppe Bremer Parteizentralen und Werbeagenturen.

Das Projekt wird an Wochenenden im Juni und in den Sommerferien 2017 umgesetzt. Die Jugendlichen erhalten ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme. Eine Abschlusspräsentation ist in der Bremischen Bürgerschaft für August 2017 geplant, wo sowohl die fertigen Wahlplakate und Wahlwerbespots einer breiten Öffentlichkeit gezeigt werden als auch Zwischenergebnisse und Live-Beiträge aus den Workshops.

Ein kleineres Vorläuferprojekt wurde 2015 zur Landtagswahl Bremen umgesetzt, an dem viele geflüchtete Jugendliche teilgenommen hatten. Bürgerschaftspräsident Christian Weber hat das Projekt sehr unterstützt. Der Spannungsbogen reichte von Wahlwerbung durch Christian Weber bis zu bohrenden Fragen der Jugendlichen, die selber keine Wahl hatten und aus ihren Ländern flüchten mussten, in denen es eben keine demokratische Wahlen gibt. Über beide Projekte informiert die Website des Veranstalters www.kubo.de.

Text: Katrin Jahn

Schöne Artikel zum Projekt finden sich nachfolgend:

Weser Kurier vom 03.07.2017

SOZIOkultur, Ausgabe 2/2017 - Thema: Per se politisch - Soziokultur und politische Bildung

Website "Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Kontakt:

Kultur- und Bildungsverein Ostertor
Beim Paulskloster
28203 Bremen
0421 76026
Katrin Jahn
ka@kubo.de